Donnerstag – 14.04.2022

Die dritte Phase beginnt

Die Breite Str. heute

Eine ganze Woche hat die blühende Kirschblüte wunderschön geblüht und den Wetterkapriolen standgehalten. Seit heute fängt es an, dass die Blüten bei einem Windstoß herabregnen. Aber der Eindruck der gesamten Altstadt ist immer noch blühend rosa und wunderschön. Falls ihr noch kommen wollt, so ist diese Woche wohl die letzte Gelegenheit, um die rosa Pracht in Bonn bewundern zu können.

Flohmarkt letzten Samstag

Es war eine großartige Woche und der Flohmarkt am Samstag war eiskalt, aber rappelvoll. Die Wettervorhersage hat alle Varianten von Regen, Graupel und Schnee vorhergesagt, aber wir hatten wirklich richtig Glück. Es gab zwei kurze intensive Schauer und sonst nur Sonnenschein bei 8°.

Am Sonntag wurden wir dann mit etwas Wärme belohnt und diese Woche war es so richtig angenehm und wir konnten zum Teil im T-Shirt flanieren. Die Kirschblüte konnte gut fotografiert werden.

Ich habe es leider nicht geschafft Fotos zu machen, weil wir richtig viel zu tun hatten. Und ich möchte mich herzlich bedanken bei all den Besuchern im Geschäft. Es freut mich riesig, dass der Blog und der Newsletter so gut angenommen werden und die Kirschblütenreise perfekt geplant werden konnte.

Diese Zeit ist genau die richtige Zeit, um Kraft zu tanken und den Winter aus den Knochen zu kriegen. Ich sage immer, dass rosa die Farbe der Harmonie und des Friedens ist und wir diese Energie jetzt hier aufnehmen können. Also kommt noch schnell vorbei 🙂

Ich wünsche Euch schöne Ostertage und vielleicht sehen wir uns ja am Samstag in der Altstadt.

Hier kommen nun die Fotos von heute.

Fassade in der Breite Str.
Heerstraße im Verkehrschaos
Heerstraße
Ein LKW streift den Baum und die Blüten regnen herab.
Jupitersäule
Blütenast in der Heerstr.
Heerstraße. Die Blüten haben schon einiges von ihrer Farbintensität verloren
Breite Str. heute am Nachmittag
Beethoven hat uns am Dienstag in der Breite Str. besucht
Breite Str. heute
Fassade in der Heerstr.
Jupitersäule in der Heerstr.

Dienstag – 22.03.22 Kirschblüte Bonn

Phase 1 – Das Wachstum der japanischen Kirschblüte

Herzlich willkommen zur Kirschblütensaison 2022. Ich freue mich sehr, euch auch in diesem Jahr den aktuellen Stand der Bonner Kirschblüte zeigen zu können.

Hier kommen nun die ersten Fotos. Da es seit einigen Tagen warm und sonnig ist haben schon viele angefragt, ob die Bonner Kirschblüte bereits blüht. Nein, noch ist es nicht soweit, aber wenn das Wetter so bleibt, dann geht das ganz schnell. Ich schätze, dass die Kirschblüte in spätestens zehn Tagen blühen wird.

Auch die Dauer der Blüte hängt immer vom Wetter ab. Eine Woche wird sie auf jeden Fall hängen bleiben, bevor es wiederum mindestens eine Woche dauern wird, bis sie hinabrieseln wird.

Es gibt drei Phasen der Blüte: das Wachstum, die Blüte, der Blütenschnee. Und jede Phase hat ihre eigene besondere Magie. Hier kommen nun die aktuellen Fotos von heute:

Breite Str.

Wir haben Glück mit dem Wetter. Warm und sonnig.

der hintere Teil der Breite Str.
Blick von der Breite Str. hin zum Stadthaus, Richtung Innenstadt
Der Eingang zur Altstadt, die Breite Str. Die Stadt Bonn empfiehlt das Tragen von Masken!

Die Seitenstraßen blühen bereits

Die Seitenstraßen der Altstadt, Dorotheenstr. Wolfstr. Paulstr. u.m., blühen bereits. Hierbei handelt es um eine andere Sorte von Kirschbäumen. Diese blühen weiß.

Schützenstr.
Wolfstr.
Wolfstr.

Blühende Maxstr.

Die kleine Stichstraße in der Maxstr. blüht immer als erste. Am Wochenende war sie auch gut besucht, daher habe ich das Fotografieren auf heute verschoben. Tatsächlich hat sich das Verschieben etwas gerächt, denn die Bäume sind schon fast verblüht. Wind und Trockenheit halten die Blütenblätter nicht lange an den Bäumen.

Maxstr.
Blüte in der Maxstr.
Maxstraße Bonn

Heerstr.

Letztes Jahr um diese Zeit

Heerstr.2021
20.03.2021
Heerstr2021
20.03.2021

Kirschblüten aus Papier mit Lukas Thein

Kirschblüten aus Papier mit Lukas Thein 

Zarte Blumen aus Papier, Seide und Wachs haben in Asien lange Tradition. Mit Geduld und Fingerspitzengefühl entstehen diese kleinen Kunstwerke.
An diesem Abend lernen wir die Traditionen und Techniken in ruhiger und meditativer Stimmung kennen und werden einen Zweig mit Blüten herstellen. Formen aus Papier, Farbe, Leim und Draht werden von echten Blüten schwer zu unterscheiden sein.

Ab 18 Jahre

artefact-kunstkarre-2018 artefact-kunstkarre-2018 artefact-kunstkarre-2018

Kalligrafie mit Verena Veit , Jugendkunstschule im Artefact

Kalligrafie mit Verena Veit

ab 8 Jahren

Kalligrafie und zarte Malerei: Dazu lassen wir uns inspirieren vom blütenzarten Rosa der japanischen Kirschblüte der Bonner Altstadt und lernen dabei verschiedene Techniken kennen, um diesem bezaubernden Spektakel Ausdruck zu verleihen. Wir arbeiten mit Tusche und Aquarellfarbe auf Japanpapier und werden das besondere Erlebnis mit einem persönlich individuell gefertigten Stempel besiegeln. Willkommen! Yokoso!

Kosten: 33€

 

 

Shibori mit Lisa Morfeld, Jugendkunstschule im Artefact

Shibori mit Lisa Morfeld

Shibori ist eine über tausend Jahre alte japanische Färbetechnik, die bereits traditionelle Kimonos mit ihren einzigartigen Mustern schmückte.

In diesem Kurs erlernt ihr spezielle Falt-, Abbinde- und Nähtechniken, die mit einem Färbebad diese außergewöhnlichen Muster und Bilder auf Stoff zaubern.

Wir färben Taschen und eure mitgebrachten Kleidungsstücke.

Kosten 33€

8-88 Jahren

 

Collage & Aquarell mit Georg Cevales

Kursspezial zur Kirschblüte

 

Collage & Aquarell

mit Georg Cevales

 

Wir wollen Goldfische und bunte Karpfen züchten. Schleierschwänze und Tele­ skopaugen Perlschupper, Löwenköpfe, Kometenschweif oder doch lieber das Goldene Trübauge „Kinranshi“ aus Japan? Mit Aquarell und buntem Stift entsteht ein kleiner Gartenteich. Wasser­ pflanzen und Seerosen wachsen empor und wenn dann die erste Frühlingssonne über das Wasser funkelt, findet auch bestimmt ein kleiner Fisch hinein.

Kosten 33€

ab 6 Jahren

artefact-kunstkarre-2019

 

Haustürflohmarkt in der Bonner Altstadt

Flohmarkt in der Bonner Altstadt

Anwohnerinnen und Anwohner der Bonner Altstadt bieten vor der
Haustür in Hinterhöfen, Hauseingängen und Kellern im Bereich zwischen
Adolf-, Köln-, Breite-, Dorotheen-, Köln-, Max-, Heer- und Vorgebirgsstraße
Gebrauchtes, Antikes und Kurioses an.

Die Stadt bittet die Anwohner/innen, die Stände so aufzustellen, dass die Hauseingänge erreichbar,

Gehwege und Straßen passierbar bleiben und vor allem die Feuerwehrzufahrten nicht versperrt werden.

Wir hoffen natürlich auf schönes Wetter.

Bei Regen kann der Flohmarkt ins Haus, in Einfahrten oder Höfe verlegt werden.

Bei Unwetterwarnung muss der Flohmarkt abgesagt werden (wird auf dieser Seite bekannt gegeben).

Die für den Flohmarkt vorgesehenen Straßen(abschnitte) sind:

  • Breitestraße (von Maxstraße bis Kölnstraße),
  • Maxstraße
  • Vorgebirgsstraße (von Heer- bis Adolfstraße)
  • Wolfstraße,
  • Dorotheenstraße, (von Breitestraße bis Adolfstraße),
  • Heerstraße (von Maxstraße bis Kölnstraße),
  • Im Krausfeld (von Adolfstraße bis Heerstraße),
  • Georgstraße (von Adolfstraße bis Heerstraße),
  • Adolfstraße (von Vorgebirgsstraße bis Kölnstraße),
  • Peterstraße,
  • Paulstraße,
  • Michaelstraße.

 

  • Der Schulhof der Marienschule und der Frankenbadplatz dürfen NICHT benutzt werden.

Kalligrafie mit Verena Veit , Jugendkunstschule im Artefact

Kalligrafie mit Verena Veit

ab 8 Jahren

Angelehnt an die japanische Kunst, auf kalligraphische Weise die Sakura zu malen, wollen wir – mit edlen Materialien und besonderer Technik in großem oder kleinem Format, als Grußkarte oder Wandbehang – zarte und kraftvolle Blüten ins Bild bringen und uns vielleicht auch ein wenig mit der Philosophie der Samurai befassen.

Kosten: 33€